1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.10.2016 / Ausland / Seite 6

Wer braucht schon Mathe

Polnische Lehrer protestieren gegen geplante Bildungsreform

Reinhard Lauterbach, Poznan

Mehr als 25.000 Lehrerinnen und Lehrer haben am Montag in ganz Polen gegen eine von der PiS-Regierung vorgesehene Bildungsreform protestiert. Die Kundgebungen fanden in allen Woiwodschaftshauptstädten statt und waren von der Lehrergewerkschaft ZNP organisiert. Neben inhaltlichen Vorbehalten gegen die bevorstehenden Änderungen befürchten die Pädagogen auch Massenentlassungen, auch wenn die zuständige Bildungsministerin Anna Zalewska entsprechende Pläne bestreitet.

Kern der angestoßenen Reform ist die Abschaffung der Mittelstufenschulen, die in Polen Gymnasien heißen (im Unterschied zum Lyzeum, das zum Abitur führt), als gesonderte Schulform. Sie decken derzeit die Jahrgangsstufen sieben bis neun ab und folgen auf eine sechsjährige Grundschule. Ironischerweise waren die Gymnasien um die Jahrhundertwende von einer konservativen Regierung eingeführt worden. Es ging damals angeblich darum, Jugendliche in den »schwierigen Jahren der Pubertät« besonders intensiv ...

Artikel-Länge: 4119 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €