Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
29.09.2016 / Feuilleton / Seite 11

Willkommen und Abschiebung

Ein Ort zum Denken in schlechten Zeiten: Volker Brauns »Handbibliothek der Unbehausten« präsentiert neue Gedichte

Ronald Weber

»Gegen die symmetrische Welt«, so lautete der Titel eines 1974 erschienenen Gedichtbandes von Volker Braun. Mit der nach rechten Winkeln und ebensolchen Gedanken eingerichteten Welt war seinerzeit auch die DDR gemeint. Gegen den Sozialismus opponierte der 1939 Geborene wie viele seiner dichtenden Zeitgenossen freilich in Maßen, war er doch zugleich ein überzeugter Gegner der Kapitalherrschaft. Und natürlich wusste Braun als Dialektiker, als der er sich in Anschluss an Ernst Bloch und Bertolt Brecht verstand, dass Utopie und Realität, diese zwei vertrackten Geschwister, sich nicht per Handstreich zur Deckung bringen ließen.

Immerhin passten beide Begriffe, wenn auch nur schwer, noch in einen Satz. Das änderte sich nach 1989, als nicht nur Partei und Staat, sondern auch nahezu sämtliche Errungenschaften des Sozialismus den »Kurzen Abgang« machten, wie Braun in bissiger Anspielung auf das einst massenhaft verbreitete Lehrbuch »Geschichte der KPdSU (B). Kurzer...

Artikel-Länge: 4873 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!