Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
28.09.2016 / Antifa / Seite 15

Plädoyer für soziale Offensive

Buchbesprechung.Wer »Wutbürger und Brandstifter« stoppen will, soll nicht »von der schlichten Vereinbarkeit von Demokratie und Kapitalismus« ausgehen

Claudia Wangerin

Hajo Funkes Studie »Von Wutbürgern und Brandstiftern. AfD – Pegida – Gewaltnetze« steckt mehr, als der Titel vermuten lässt. Der Berliner Politikwissenschaftler zeigt nicht nur auf, wie profilierte AfD-Politiker den Schulterschluss mit Pegida, dem völkischen »Institut für Staatspolitik« und Schlüsselfiguren der gewaltbereiten rechten Szene suchen. Er stellt auch klar, dass dem Vormarsch dieser Milieus etwas anderes entgegengesetzt werden muss als plumpe Status-quo-Verteidigung.

Die »Entsolidarisierungspolitik der Hartz-IV-Gesetzgebung« und das Reden von der »Alternativlosigkeit« sozialer Ungerechtigkeiten haben nach Funkes Analyse dazu beigetragen, dass eine Partei, die sich »Alternative für Deutschland« nennt und auf Ausgrenzung von Minderheiten setzt, heute so erfolgreich ist.

AfD-Wähler hält Funke nicht durch die Bank für manifeste Rassisten, vor dem völkischen Parteiflügel um Björn Höcke, André Poggenburg und Alexander Gauland, der nach seiner Einschätz...

Artikel-Länge: 5208 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!