Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
28.09.2016 / Titel / Seite 1

Mob in Feierlaune

Vor dem Festakt zum »Tag der Deutschen Einheit« explodierten Sprengsätze vor einer Moschee und dem Internationalen Kongresszentrum in Dresden

Claudia Wangerin

In wenigen Tagen sollen in Dresden die zentralen Feierlichkeiten zum »Tag der Deutschen Einheit« stattfinden – am 3. Oktober vor 26 Jahren war es vorbei mit dem »verordneten Antifaschismus«, der technisch primitiven Überwachung und den sozialen Errungenschaften der DDR. An Sicherheitsvorkehrungen für das Spektakel zum Jahrestag des Anschlusses wird nicht gespart: Sogar den Versuch eines islamistischen Terroranschlags mit einem Lastwagen hat der Freistaat Sachsen einkalkuliert, daher ließ er ab Freitag Betonblöcke am Königsufer verlegen. Die rund zwei Tonnen schweren Steine sollen nach dem Attentat in Nizza Vergleichbares in Dresden verhindern.

Die Fatih-Moschee und das Internationale Kongresszentrum hatten die Behörden aber wohl nicht als mögliche Anschlagziele auf dem Zettel: Vor beiden Gebäuden gingen am späten Montag abend Sprengsätze hoch. Einer detonierte kurz vor 22 Uhr vor der Moschee. Der Imam und dessen Familie befanden sich laut Polizei in de...

Artikel-Länge: 3507 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €