Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
24.09.2016 / Inland / Seite 4

Mordszenarien im Chat

»Oldschool Society«-Prozess: Ein früheres Gruppenmitglied soll Pole gewesen sein. Nach einem Streit malte sich ihr »Geheimrat« aus, wie er sterben sollte

Sebastian Lipp

Im Münchner Prozess gegen vier Führungsmitglieder der neonazistischen »Oldschool Society« (OSS) sind am Donnerstag sadistische Mordszenarien zur Sprache gekommen, die der »Geheimrat« der Gruppe im »Telegram Messenger«-Chat erörtert hatte. Beraten wurde dort Ende Dezember 2014 über die Hinrichtung eines »Kameraden« mit dem Namen »Kühner Peter«. Beteiligt waren offenbar die vier Angeklagten und zwei weitere Mitglieder, das Chatprotokoll wurde am Donnerstag vom Oberlandesgericht München verlesen. »Peter« war zuvor in OSS-Kreisen das Deutschsein abgesprochen worden – er sei Pole. Daraufhin hatte er die Angeklagte Denise Vanessa G. beleidigt, worauf wechselseitige Drohungen folgten.

In der »Telegram«-Gruppe »OSS Geheimrat« wurde dann ausführlich besprochen, was man »Peter« antun wolle. Das geht aus einem umfangreichen Chatverlauf von Ende Dezember 2014 hervor. Denise Vanessa G. schrieb: »Den bringe ich um.« Markus Wilms schlug zunächst eine Strafanzeige gegen »...

Artikel-Länge: 4577 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €