21.09.2016 / Ausland / Seite 1

Schöne Worte in New York

UN-Flüchtlingsgipfel ohne konkrete Ergebnisse. CDU und CSU erhöhen Druck auf Migranten

Seit Anfang 2016 sind rund 300.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa geflüchtet. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Internationale Organisation für Migration (IOM) veröffentlichten am Dienstag entsprechende Angaben. Damit liegen die Zahlen deutlich unter denen des Vorjahres, als rund 470.000 Menschen die gefährliche Reise auf sich nahmen. Immer mehr Menschen überleben die Fahrt jedoch nicht: Die IOM zählte 3.213 Flüchtlinge, die seit Jahresbeginn im Mittelmeer ertrunken sind, zwei weniger das UNHCR. Damit drohe 2016 »zum tödlichsten Jahr im Mittelmeer« zu werden, sagte UNHCR-Sprecher William Spindler – im gesamten Vorjahr ertranken 3.77...

Artikel-Länge: 2064 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe