10.09.2016 / Feuilleton / Seite 10

Der alte, fluchbeladene Zopf

Was noch zu sagen wäre: 175 Jahre Deutschlandlied, Nachtrag zu einem Jubiläum

Manfred Oertel

Im August vor 175 Jahren dichtete Heinrich Hoffmann von Fallersleben auf der damals britischen Insel Helgoland jenes »Lied der Deutschen«, dessen dritte Strophe zu einer Melodie von Joseph Haydn heute die deutsche Nationalhymne ist. Lobreden und würdigende Schriften waren dem Jubiläum in den vergangenen Wochen gewidmet. Sie waren wohl auch dazu bestimmt, den Ostdeutschen dieses Lied etwas näherzubringen. Schließlich waren diese des Deutschlandlieds vier Jahrzehnte lang entwöhnt. Die Ausgabe einer Sonderbriefmarke und einer 20-Euro-Silber-Gedenkmünze ist für den 6. 0ktober angekündigt (also zwischen zwei in Deutschland geschichtsträchtigen Tagen), eine Gedenkprägung in 585er Gold bereits erschienen.

Hoffmanns Lied brachte die damals verbreitete Sehnsucht nach einem einheitlichen Deutschland an Stelle der vielen mittleren und zum Teil sehr kleinen Staaten zum Ausdruck, die nach Auflösung des »Heiligen Römischen Reichs« (1806) nur locker im »Deutschen Bund« z...

Artikel-Länge: 5077 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe