Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
08.09.2016 / Medien / Seite 15

Halluzinationen der Weltpresse

Großdemonstrationen für und gegen die Regierung in Venezuela – doch die Mainstreammedien zeigen sich auf dem linken Auge blind

Karlha Velásquez, Caracas

Wieder einmal legen sich die internationalen »Qualitätsmedien« die Welt so zurecht, wie es ihnen gefällt. Wenn es gegen linke Regierungen geht, kommt es nicht auf Fakten an, sondern auf Stimmungsmache.

Am 1. September demonstrierten in Caracas rund 200.000 Anhänger der Opposition für die Durchführung eines Amtsenthebungsreferendums gegen Präsident Nicolás Maduro. Zu der Großdemonstration unter der Losung »Toma de Caracas« – was sich mit »Einnahme« oder »Besetzung« der Hauptstadt übersetzen lässt – hatte die Oppositionsallianz MUD (Tisch der demokratischen Einheit) einen Monat lang mobilisiert. Es sollte der »entscheidende Tag« werden, die MUD zog auf ihrer Homepage sogar Vergleiche zum Volksaufstand 1958, durch den der Diktator Marcos Pérez Jiménez gestürzt wurde.

Schließlich gingen die Anhänger der Opposition am Donnerstag vergangener Woche in völliger Freiheit auf die Straße – viele, jedoch deutlich weniger, als zuvor angekündigt. Die zumeist in weißen T-...

Artikel-Länge: 3739 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €