Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
06.09.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Rosenkrieg am Horn von Afrika

Regierung Äthiopiens gibt heimische Blumenindustrie zum Ausverkauf frei. Es profitieren niederländische Investoren und deutsche Einzelhändler

Gerrit Hoekman

In Äthiopien sind mindestens vier niederländische Blumenplantagen von aufgebrachten Demonstranten attackiert und teilweise in Brand gesteckt worden. Betriebe aus Italien, Belgien, Indien und Israel sollen ebenfalls betroffen sein. Die Angriffe fanden im Nordwesten des Landes in der Nähe von Bahir Dar statt, wie De Volkskrant am Freitag berichtete. In der Region kommt es seit Monaten immer wieder zu Protesten gegen die Regierung. Dabei sind Menschenrechtsorganisationen zufolge bis jetzt mehrere hundert Personen von den Einsatzkräften getötet worden. Auch bei den Übergriffen gegen die Gärtnereien soll es auf seiten der Demonstranten Tote gegeben haben. Die Mitarbeiter konnten rechtzeitig entkommen.

Nach Angaben der niederländischen Großgärtnerei Esmeralda Farms aus Aalsmeer bei Amsterdam beläuft sich der Schaden alleine auf ihrer Plantage auf mindestens zehn Millionen Euro. Es seien Pumpen und Kühlhäuser zerstört worden, die Bewässerung werde im Moment über ...

Artikel-Länge: 4985 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €