Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
15.05.2002 / Feuilleton / Seite 0

Nichts ist unmöglich

»Empire«-Schulung (12): Auf der Suche nach einem linken Toyotismus

Marek Lantz

Nichts, um dies kurz vorwegzuschicken, aber auch wirklich rein gar nichts, spricht dagegen, daß »Empire« schon vor der Veröffentlichung der deutschen Ausgabe zum Hype wurde. Wer sich daran stört, der soll bitte schön im Adorno-Seminar sitzenbleiben und die Weltlichkeit geschehen lassen. Sie läßt ihn schließlich auch in Ruhe.

Die Weltlichkeit also: Deren ökonomische Verfaßtheit analysieren Negri/Hardt historisch anhand dreier aufeinanderfolgender Paradigmen: Landwirtschaft, Industrie, Dienstleistungen. Aktuelle ökonomische Prozesse sind dabei historisch an der Schnittstelle Industrie/ Dienstleistungen anzusetzen. Damit einhergehend unterliegt die Art der Beschäftigung einem Wandel: Bildung, Kommunikation, Information und Affekten (bspw. im Krankenhaus oder in der Unterhaltungsindustrie) werden zu zentraleren Variablen im Produktionsprozeß, der sich zunehmend in Netzwerkstrukturen abspielt. Produktionsstandorte werden deterritorialisiert, die vertikale Hie...

Artikel-Länge: 4373 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €