Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
02.09.2016 / Feminismus / Seite 15

Gotteskriegerinnen aus dem Westen

Rund ein Fünftel der Dschihadisten sind offenbar Frauen. Terrormiliz IS bemüht um Rekrutinnen

Überraschend viele Frauen aus Belgien zieht es als Kämpferinnen in Konfliktgebiete. 104 der 614 Belgier, die in den vergangenen Jahren im Ausland als »Foreign fighters« unterwegs sind oder waren, sollen Frauen sein. Der Altersdurchschnitt liege bei rund 20 Jahren, berichteten die belgischen Zeitungen Le Soir und DH am Mittwoch unter Berufung auf offizielle Zahlen. Mehr als zwei Dutzend dieser Personen waren demnach an Attentaten beteiligt. Laut Bericht befinden sich derzeit 266 von ihnen in Syrien oder dem Irak. Belgien gehört zu den europäischen Ländern, aus denen besonders viele Menschen als Kämpfer in Kriegsgebiete gehen.

Bereits Anfang Juni hatte Melanne Verveer, Sonderbeauftragte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) für Genderfragen, größere Anstrengungen gefordert, um Mädchen und Frauen davon abzuhalten, in den »Heiligen Krieg« zu ziehen. Das Thema müsse viel stärker als bisher erforscht werden, sagte sie in einem Inter...

Artikel-Länge: 3618 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €