1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.09.2016 / Ansichten / Seite 8

Pax Germania

Bundeswehr soll Flüchtlinge ausbilden

Sebastian Carlens

Imperialisten sind nicht immer die, die am brutalsten Krieg führen. Das machen auch Uganda, Marokko und der Sudan. Imperialisten können, im Unterschied zu den drei genannten und zu den allermeisten anderen Staaten, erhebliche Teile der restlichen Welt derart zurichten, dass diese sich in die eigene Verwertungslogik fügen – und keine Chance haben, dort wieder herauszukommen.

In Südosteuropa hat die deutsche Exportwalze dies ohne jeden Schuss vollbracht; im Gegensatz zu 1914 oder 1939 mussten ihr – bislang – keine Panzerspitzen folgen, um die Pax Germania aufrechtzuerhalten. Der Ruin der EU-Peripherie hat Deutschland volle Kassen, den hiesigen Konzernen Traumrenditen und den Verwertern der Ware Arbeitskraft satte Weidegründe verschafft. Der »Braindrain«, die Massenflucht der jüngeren, besser ausgebildeten Bevölkerungsteile Griechenlands, Spaniens und Portugals führt hiesigen Altersheimen und Baumärkten eine wahr...

Artikel-Länge: 2857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €