1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
01.09.2016 / Ausland / Seite 8

»Schon jetzt kann es sehr schnell knapp werden«

Mit der Rentenreform stehen in der Schweiz Verschlechterungen bei der Altersvorsorge an. Gespräch mit Thomas Zimmermann

Florian Sieber

In der Schweiz steht eine Reform der Altersversorgung an. Angesichts von drohenden Verschlechterungen spricht der Schweizerische Gewerkschaftsbund, SGB, von einem »Rentenmassaker«. Welche Rückschritte erwarten Sie?

Beim momentanen Stand der parlamentarischen Beratung müssten die Menschen Rentensenkungen und eine Erhöhung des vorgesehenen Eintrittsalters hinnehmen. Der Mindestumwandlungssatz, der prozentuale Anteil vom angesparten Kapital, der jährlich ausbezahlt wird, soll um zwölf Prozent gesenkt werden. Das will man nicht kompensieren. Über einen Automatismus soll zudem das Renteneintrittsalter schrittweise angehoben werden. Ein ganzer Katalog von Verschlechterungen und Einsparungen ist geplant. So sollen auch die Witwen-, Waisen- und neu auch Kinderrenten gekürzt werden.

Der SGB geht angesichts dieser Angriffe mit seiner »AHV plus«-Volksinitiative in die Offensive, über die am 25. September abgestimmt wird. Was genau will diese?

Unsere Initiative verlangt...

Artikel-Länge: 4149 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €