Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
29.08.2016 / Feuilleton / Seite 11

Hammer am Baum

Verpuffen zielloser Wut: Der spanische Spielfilm »El Olivo – Der Olivenbaum«

André Weikard

Nicht weit von meinem Elternhaus steht ein Walnussbaum. Meine Großmutter hat dort schon mit ihrer Großmutter Nüsse gesammelt, um Walnussplätzchen zu backen. Er steht so lange, dass keiner mehr weiß, wer ihn dort hingesetzt hat. So ein alter Baum kann jungen Menschen was beibringen: Demut. Vor der Zeit, der Natur, aber auch vor denen, die den Baum gepflanzt und gewässert, denen, die morsche Äste beseitigt und ihn erhalten haben. Der spanische Spielfilm »El Olivo« erteilt eine andere Lektion. Die junge Alma (Anna Castillo) erlebt den Verkauf eines alten Olivenbaums als Verrat. Vater und Onkel haben das knorrige, 2.000 Jahre alte Gewächs an einen deutschen Energiekonzern verscherbelt, damit der das Foyer seiner Zentrale damit schmücken und ein Engagement für Nachhaltigkeit behaupten kann.

Die Rollen sind schnell verteilt: Die betrogene Jugend klagt die Väter an, die über ihre Verhältnisse gelebt, das stolze Erbe verloren, die Nation zugrunde gerichtet haben. ...

Artikel-Länge: 3402 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €