Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
23.08.2016 / Ausland / Seite 7

Kampf um Hasaka

Ankara zeigt sich über syrische Luftangriffe auf kurdische Milizen erfreut. Türkischer Geheimdienstchef in Damaskus

Nick Brauns

Die schweren Kämpfe zwischen kurdischen Milizen und syrischen Regierungstruppen in der nordostsyrischen Stadt Hasaka haben am Montag den siebten Tag in Folge angedauert. Das Ziel der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) ist es inzwischen offenbar, die bislang zwischen kurdischen und loyalistischen Kräften geteilte und von Kurden, Arabern und Assyrern bewohnte Großstadt am Rande des ausgerufenen Selbstverwaltungsgebietes Rojava komplett unter ihre Kontrolle zu bekommen.

Die YPG begannen in der Nacht zu Montag gemeinsam mit der Polizeimiliz »Asayis« einen Großangriff auf die verbliebenen Stellungen der loyal zur Regierung in Damaskus haltenden »Nationalen Verteidigungskräfte« (NDF) im Nordosten von Hasaka. Zuvor hatten die YPG bereits das arabische Stadtviertel Ghwairan unter ihre Kontrolle gebracht.

Diese Offensive begann, kurz nachdem staatliche syrische Medien berichtet hatten, unter russischer Vermittlung sei ein Waffenstillstand vereinbart worden...

Artikel-Länge: 4081 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €