Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2019, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
20.08.2016 / Ausland / Seite 6

Hoffnung auf Atempause

Syrien: Verhandlungen über Waffenruhe in Aleppo. Westen hofiert Aufständische

Karin Leukefeld, Damaskus

Nachdem der UN-Sonderbeobachter für Syrien, Staffan De Mistura, aus Protest gegen die anhaltenden Kämpfe in Aleppo die Sitzung der aus Mitgliedsländern der »Internationalen Unterstützungsgruppe für Syrien« (ISSG) bestehenden Taskforce für humanitäre Hilfe in Genf am vergangenen Mittwoch vertagt hatte, scheint eine 48stündige Waffenruhe für die seit 4 Jahren umkämpfte Stadt in Sicht.

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow erklärte am Donnerstag in Moskau, Russland sei zu einem »Pilotprojekt« bereit, das bereits in der kommenden Woche beginnen könne. In der 48stündigen humanitären Pause solle die Bevölkerung der Stadt versorgt werden. Lebensnotwendige Infrastruktur, die durch die Angriffe der Milizen zerstört wurde, könnte repariert werden. Zwei Mal hatten die »moderaten Rebellen« bereits die Stromversorgung zerstört, die zum Betrieb der Wasserpumpen in Aleppo gebraucht wird. Die syrische Regierung hat der Waffenpause zugesti...

Artikel-Länge: 3339 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €