15.08.2016 / Abgeschrieben / Seite 8

»Sonderbeziehungen zur Türkei einfrieren«

Die türkische Staatsanwaltschaft hat am Freitag gegen den Kovorsitzenden der prokurdischen Partei HDP, Selahattin Demirtas, und dessen Stellvertreter Sirri Süreyya Önder jeweils fünf Jahre Haft beantragt (jW berichtete). Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der Partei Die Linke, äußerte sich zu dem Fall am Freitag in einer Presseerklärung:

Mit der absurden Anklage auf fünf Jahre Haft und hanebüchenen Vorwürfen gegen den Oppositionsführer Selahattin Demirtas und seinen Stellvertreter Sirri Süreyya Önder überschreitet das Erdogan-Regime die letzte Hürde zu einem autoritären Willkürregime. Die Bundesregierung muss die deutschen Sonderbeziehungen zur Türkei einfrieren. Das heißt konkret: Die Zusammenarbeit mit dem Militär, der Polizei, der Justiz und dem Geheimdienst muss beendet werden. Die EU-Beitrittsverhandlungen und der schmutzige Flüchtlingsdeal müssen aufgekündigt werden. Journalisten der linken Zeitung Evrensel wurden festgenommen, die Bü...

Artikel-Länge: 3414 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe