Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
11.08.2016 / Feuilleton / Seite 11

»Die Borgias«

Das dreckige Dutzend (11). Die besten Serien seit 2000

Hagen Bonn

Beim Kauf von Serien sollte der unbedarft Interessierte darauf achten, ob es sich um die richtige, also die hier beschriebene Serie handelt, denn alle erfolgreichen Ideen des europäischen Festlandes werden über kurz oder lang in eine US-amerikanische Version übertragen (»House of Cards«). Hier also geht es um die europäische! Und zwar um die deutsch-französisch-italienische Serie »Die Borgias». Wer sich lieber weltliterarisch mit der berühmtesten Renaissance-Familie (Alexander VI.) auseinandersetzen will, dem sei Klabunds kleines Bändchen »Borgia: Roman einer Familie« (1928 erschienen) anempfohlen.

Die Geschichte selbst ist kurz erzählt: Wille zur Macht, Gewalt und Sex. Punkt. Sicher würde der eine oder ande...

Artikel-Länge: 2239 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €