Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.08.2016 / Thema / Seite 12

Zur Freude entschlossen

Über das Vergnügen der Verweigerung des ­vorauseilenden Gehorsams: Eine Hommage an den 1. FC Union Berlin

Volker Braun

An diesem Wochenende nimmt die zweite Fußball-Bundesliga ihren Spielbetrieb auf. Am heutigen Samstag bestreitet der 1. FC Union Berlin in Bochum sein erstes Spiel der Saison 2016/17 gegen den VfL.

Seit ich Berlin kenne, nehme ich immer wieder eine Sache zur Kenntnis, ohne mich noch groß zu wundern: Es ist eine ganz bestimmte Art der Kommunikation, die die Stadt auszeichnet. Sie ist heiter, selbstironisch, ein bisschen frech, ein bisschen frivol, ein bisschen schmutzig. Sie wird gepflegt von Verkäuferinnen bei Lidl, von Handwerkern der verschiedensten Sparten, von Müllmännern und Müllfrauen und von Postangestellten: Das proletarische Berlin lugt immer wieder durch aus der ganzen Angespanntheit der Warenwechselwelt. Versinnbildlicht und als kollektive Manifestation erlebbar wird all das beim Fußballclub 1. FC Union Berlin – auch bekannt als »die Eisernen«.

Bei meinem ersten Stadionbesuch hatte ich einen langen Mantel an. Völlig überrascht trafen mich die Sti...

Artikel-Länge: 20350 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €