3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
28.07.2016 / Ausland / Seite 6

Druck aufrechterhalten

Auch in den Ferienmonaten gehen in Frankreich die Proteste gegen die Arbeitsmarktreform weiter

Georges Hallermayer

Der Plan der französischen Regierung, nach der Fußball-Europameisterschaft wieder zur Tagesordnung überzugehen, wird wohl nicht aufgehen: Nach der Sommerpause hätten in den Vorwahlen die Präsidentschaftskandidaten gekürt werden sollen, und dann sollte der Wahlkampf beginnen. Doch die Gewerkschaften haben neue Aktionen gegen das jüngst verabschiedete Arbeitsmarktgesetz angekündigt.

Seit Monaten hatte es Massenproteste und Streiks gegen die Gesetzesänderung gegeben, die teilweise von der Polizei gewaltsam aufgelöst wurden. Daraufhin hatte sich die Regierung mehrfach gezwungen gesehen, den Gesetzesentwurf abzuschwächen, der aber immer noch die Abschaffung der 35-Stunden-Woche und eine Lockerung des Kündigungsschutzes vorsieht. In der vergangenen Woche wurde die »Reform« in einem Schnellverfahren durch die Nationalversammlung gepeitscht.

Der Gewerkschaftsprotest soll aber weitergehen. »Wir lassen nicht nach, und die Bewegung wird nicht schwächer«, sagte Reynald...

Artikel-Länge: 3053 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €