Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.07.2016 / Sport / Seite 16

Ach, du schöner Modus

Das deutsche Großmachtfußballdenken wurde entsorgt. Ein EM-Rückblick

Olaf Lynngard

Demut und Bescheidenheit sind keine deutschen Eigenschaften. Nach der Niederlage im Halbfinale gegen die französische Nationalmannschaft begann man hierzulande sehr schnell und sehr schlecht über den italienischen Schiedsrichter Nicola Rizzoli zu sprechen. Dabei wurde nicht auch nur ansatzweise erwähnt, dass dem deutschen Team hauptsächlich die Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor gefehlt hatte, dass die teilweise erstaunliche spielerische Überlegenheit der deutschen Mannschaft im Turnier zu selten in Tore umgemünzt werden konnte. Bis auf Mario Gómez und Julian Draxler strahlte kein deutscher Spieler auch nur ansatzweise Torgefahr aus.

Daran ist zuallererst der Bundestrainer Joachim Löw schuld. Jahrelang setzte er auf Miroslav Klose. Als der Weltklassestürmer vor zwei Jahren aus Altersgründen aus dem Team ausschied, gab es keinen adäquaten Ersatz. Alle potentiellen Nachfolger wurden von Löw stiefmütterlich behandelt. Die Nominierung von Gómez für den...

Artikel-Länge: 3198 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €