Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.07.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Zweite Runde im Übernahmepoker

Nach geplatzter Ministererlaubnis: Rewe legt neues Angebot für Kaiser’s Tengelmann vor

Sogar seinen Urlaub auf Amrum musste Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) unterbrechen. Am Dienstag hatte das Oberlandesgericht Düsseldorf die von ihm im März erlassene Ministererlaubnis zur Genehmigung einer Fusion von Edeka und Kaiser’s Tengelmann als rechtswidrig beurteilt. Am Mittwoch meldete sich Gabriel in Berlin zu Wort. Sein Haus werde Rechtsmittel prüfen und einlegen, um das Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf zu revidieren, meldete dpa. Die Entscheidung vom Dienstag enthalte »eine ganze Reihe falscher Tatsachenbehauptungen«. Sollte es bei dem Veto des Gerichts bleiben, befürchte er die Zerschlagung von Kaiser’s Tengelmann und den Verlust von 8.000 Arbeitsplätzen, sagte Gabriel.

Auch die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di kritisierte den Spruch. »Diese Entscheidung bedeutet Unsicherheit für die Beschäftigten. Anders als das Gericht feststellt, ist der Erhalt der Arbeitnehmerrechte der Beschäftigten von Kaiser’s Tengelmann ...

Artikel-Länge: 2977 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €