Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
14.07.2016 / Ausland / Seite 7

In die Offensive

Venezuelas Regierung verstaatlicht US-Unternehmen und stellt Häfen unter Kontrolle des Militärs

Marina Jakob

In Venezuela sind die fünf wichtigsten Häfen der Kontrolle des Militärs unterworfen worden. Präsident Nicolás Maduro sagte am Dienstag (Ortszeit) nach einem Treffen mit Verteidigungsminister Vladimir Padrino in seiner wöchentlichen Radio- und Fernsehsendung »En Contacto con Maduro«, durch die Maßnahme solle in Guanta, La Guaira, Puerto Cabello, Maracaibo und Guamache wieder eine ordnungsgemäße Tätigkeit gewährleistet werden. General Efraín Velasco Lugo soll als neuer Leiter der zuständigen Behörde »Bolipuertos« verantwortlich für alle Häfen sein.

Mit diesem Schritt reagierte Maduro auf die anhaltenden Engpässe bei der Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und Medikamenten. Die angeordnete Stationierung von Soldaten in Häfen, Flughäfen und Unternehmen soll helfen, Korruption aufzudecken, das Horten und den illegalen Weiterverkauf von staatlich regulierten Waren zu bekämpfen und die Verteilung von Lebensmitteln und Medikamenten im ganzen Land zu koo...

Artikel-Länge: 3802 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €