Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.07.2016 / Ausland / Seite 6

Mord an Regierungskritiker in Kambodscha

Mutmaßlicher Täter gefasst, Motiv bleibt unklar. Politischer Hintergrund wird vermutet

Thomas Berger

Der Mord an dem Regierungskritiker Kem Ley am Sonntag in Phnom Penh sorgt auch weiterhin für Spekulationen. Am Mittwoch erhob die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Täter, aber sein Motiv ist weiterhin unklar. Zwar gab der 43jährige Mann an, das Opfer im Streit um nicht beglichene Schulden ermordet zu haben, doch die Anklagebehörde hegt laut Agenturberichten Zweifel an dieser Version.

Am Sonntag morgen war Kem Ley wie gewohnt in den Laden einer Caltex-Tankstelle eingekehrt. Dort traf er auf seinen Mörder, der nach kurzer verbaler Auseinandersetzung eine Pistole zog und ihn mit drei Schüssen niederstreckte, wie Zeugen aussagten. Der kurz darauf Verhaftete teilte der Polizei später mit, er sei ein Bauer und habe zwischenzeitlich im benachbarten Thailand gearbeitet. Dort will er sich auch die Waffe besorgt haben. Angeblich habe Kem Ley ihm 3.000 US-Dollar geschuldet.

Tausende kamen spontan zum Trauermarsch. Familienmitglieder fuhren den nur auf ...

Artikel-Länge: 3810 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €