07.07.2016 / Feuilleton / Seite 10

VW und Transhumanismus

Thomas Wagner

Die Digitalisierung schreitet voran. An dieser Stelle wird Thomas Wagner künftig über den technologischen Umbruch des Kapitalismus mit seinen politischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Aspekten berichten. Der Journalist und Soziologe war bis vor kurzem Literaturredakteur dieser Zeitung. 2015 hat er das Buch »Robokratie. Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell« veröffentlicht, hierzulande die erste linke Analyse der neuen Big-Data-Ökonomie. (jW)

Am Steuer ein Nickerchen machen, im Internet surfen oder mit den Kindern spielen: Was früher undenkbar war, könnte in zehn bis fünfzehn Jahren möglich sein, wenn vollautomatisierte Fahrzeuge Marktreife erlangen«, heißt es in einem Werbetext des Volkswagen-Konzerns. Bis 2025 will der durch die systematische Manipulation der Schadstoffdaten seiner Diesel-Motoren in die Schlagzeilen geratene Autobauer die Digitalisierung sowie das autonome Fahren »zu neuen Kompetenzfeldern« entwickeln.

...

Artikel-Länge: 3952 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe