jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
23.06.2016 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Heinrich Heine hilft

Zu jW vom 15. Juni: »Fähnchenschwenker des Tages: Diether Dehm«

Ein kleines Stückchen weit trifft Genosse Dehms »1848Wimpel« ja zu. Keine Frage, dass mir im direkten Vergleich zum Schwarz-Weiß-Rot des Bismarck- und des Nazi-»Reichs« die Farben der Republikversuche von Weimar, der DDR, der Bonner BRD und der Berliner BRD viel, viel lieber sind, die sich letztlich auf die Verfassungskämpfe von 1848/49 beziehen. Sonst aber jede Menge Fragen!
Schon hinsichtlich 1848 hilft Heinrich Heine (…): »Doch als die schwarzrotgoldene Fahn’/ Der altgermanische Plunder/ Aufs Neu’ erschien, da schwand mein Wahn / Und die süßen Märchenwunder.« Die inhaltliche Debatte müsste hier darum gehen, ob nicht die verschiedenen bis gegensätzlichen Ziele der 1848er-Revolutionäre – hier größerer Wirtschaftsraum, da Demokratie, Akademiker fanden sich zugunsten beider Seiten – allein durch die Gegnerschaft zu den »34 Monarchen« (Heine) zur temporären und fragilen ...

Artikel-Länge: 5580 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €