Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
23.06.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Blockade fürs Kleine und Ganze

Wie Hamburg antrat, ein »Zweiklassensystem« zu verhindern, um es doch möglich zu machen

Ralf Wurzbacher

Fast schien es, als könnte das Projekt noch scheitern. So schwach wie dieser Konjunktiv erwies sich am Ende auch die vielbeschworene Hamburger »Blockade«. Dabei war die Aufregung im Vorfeld der Ministerpräsidentenkonferenz vergangene Woche groß. Lange Zeit galt die Zustimmung der Länderchefs zu der Ende April ausgehandelten »Exzellenzstrategie« als reine Formsache: Die Damen und Herren treffen sich mit der Kanzlerin, setzen ihre Unterschrift unter den Vertrag, und dann knallen die Korken.

Plötzlich war da Katharina Fegebank (Grüne), Wissenschaftssenatorin der Hansestadt. Sie drohte nicht nur, den schönen Kompromiss platzen zu lassen, sondern rüttelte noch an Selbstverständlichem: Die Chancengleichheit zwischen den Hochschulen werde nicht ausreichend berücksichtigt, mäkelte sie, und man laufe Gefahr, eine »Zwei-Klassen-Hochschullandschaft« zu bekommen. Wie zu lesen war, monierte sie dies auf Wunsch des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz (SPD). Außerdem solle...

Artikel-Länge: 3465 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €