Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.06.2016 / Feuilleton / Seite 11

Und was macht ihr?

Das verbotene Wort Revolution denken. Mit Mikis Theodorakis unterwegs in Kreta

Asteris Kutulas

3. Juni – Kreta, eigentlich

Das Flugzeug von Athen nach Chania ist voll. Mein Sitznachbar zur Rechten erklärt mir: »Kreta gehört eigentlich nicht zu Griechenland. Kreta ist das eigentliche Griechenland.« Links neben mir sitzt Anastassia, eine griechische Lyrikerin, die aus demselben Grund wie ich nach Kreta fliegt. Sie meint: »Vielleicht ist das seine letzte Reise. Da muss man dabeisein.« Vorn in der ersten Reihe sitzt der fast 91jährige Mikis Theodorakis mit seiner Tochter Margarita und seiner Assistentin Rena. Am Telefon hatte er mir gesagt: »Ich muss checken, ob sie mein Grab richtig bemessen haben. Ich bin 1,97 groß, und ich will nicht, dass sich während meiner Beerdigung plötzlich herausstellt, dass das Grab zu kurz ist.« Die griechische Ikone Theodorakis fliegt nach Kreta, in das Land seiner Vorfahren, um in Galatas, dem Vorort von Chania, das zukünftige Theodorakis-Museum zu besichtigen, das im Haus seiner Eltern eingerichtet wird.

Gleich nach meiner...

Artikel-Länge: 8807 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €