Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. Februar 2021, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
14.06.2016 / Inland / Seite 5

Ramelow knickt ein

Thüringens Ministerpräsident will für Verlängerung der Exzellenzinitiative stimmen. Bisher hält nur Hamburg dagegen

Simon Zeise

Die »Exzellenzinitiative« steht mehr und mehr in der Kritik. Am 16. Juni soll die Fortsetzung des Hochschulpakts in Höhe von fast fünf Milliarden Euro auf der Ministerpräsidentenkonferenz am 16. Juni in Bremen abgestimmt werden. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will der Zeremonie beiwohnen.

Dabei ist Einstimmigkeit unter den Länderchefs nötig. Doch das erste Land schert aus. Hamburg will nicht mitmachen. Die Chancengleichheit zwischen den Hochschulen sei in der bisher geplanten Vereinbarung von Bund und Ländern weiterhin nicht ausreichend berücksichtigt, sagte Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) dem Tagesspiegel am Donnerstag. Es könne zu einer Zwei-Klassen-Hochschullandschaft kommen. »Das wäre weder leistungsfördernd noch fair.«

Das Veto scheint berechtigt. Denn auch eine offizielle Auswertung bescheinigt der Exzellenzinitiative schlechte Noten. Ende Januar hatte eine Kommission unter dem Vorsitz des Schweizer Physikers Dieter Imboden...

Artikel-Länge: 4418 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen