Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
11.06.2016 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Solidarität, unsere Stärke

Reise mit Hindernissen: Die erste US-Tournee des Dokumentarfilms »Die Kraft der Schwachen« über den Kubaner Jorge Jeréz setzte Impulse

Natalie Benelli

Come Meet Jorgito!« Die Aufforderung, durchaus auch als Versprechen gemeint, prangt in großer Schrift auf dem Plakat, mit dem die in Brooklyn ansässige alternative Medienorganisation Women’s Press Collective (WPC) die erste US-Tournee des Dokumentarfilms »Die Kraft der Schwachen« bewirbt. Der 2014 von Tobias Kriele (Regie) und Martin Broschwitz (Kamera) fertiggestellte und in zahlreichen Städten Europas gezeigte Film über den von Geburt an schwer behinderten Jorge »Jorgito« Enrique Jeréz Belisario aus Kuba dokumentiert seine umfassende Förderung durch das dortige Gesundheits- und Bildungssystem. Aus Gesprächen mit Jorgito, seinen Freunden und Angehörigen, mit Ärzten und Lehrern wird deutlich, wie die soziale Integration behinderter Menschen in die kubanische Gesellschaft erfolgreich gestaltet wird. Der Film berichtet auch von seinem Kampf für die Freiheit der Cuban Five. Im April 2016 ging diese Doku in einer aktualisierten Version auf Tournee in die USA...

Artikel-Länge: 12665 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!