Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.06.2016 / Ausland / Seite 6

Mühen der Ebene

Bürgerchat gibt Einblicke in Probleme der »Volksrepublik Donezk«

Reinhard Lauterbach

Seit die Intensität der Kampfhandlungen im Donbass nachgelassen hat, ist es auch medial stiller geworden um die beiden international nicht anerkannten Volksrepubliken. Die publizierten Meldungen betreffen in der Regel Waffenstillstandsverletzungen oder bringen einzelne statistische Zahlen, die ohne Vergleichsgrößen wenig aussagekräftig sind. Vor diesem Hintergrund verdient ein vierstündiger Internetchat Beachtung, den Alexander Sachartschenko, der Chef der Volksrepublik Donezk, vor einigen Tagen mit Bewohnern der Republik geführt hat. Denn aus den Fragen der Bewohner geht, auch wenn sie eingestandenermaßen redaktionell vorsortiert waren, doch hervor, wo die inzwischen wieder rund drei Millionen Bewohner der Republik der Schuh drückt.

An erster Stelle stehen die Folgen der andauernden Zerstörung der technischen Infrastruktur, spürbar in Strom- und Wassersperren, die offenbar hohe Arbeitslosigkeit und die schwere Krise der Wirtschaft des Donbass. Immer wiede...

Artikel-Länge: 4578 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €