Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.06.2016 / Inland / Seite 2

»Mit Pädagogik hat das wenig zu tun«

Nichtregierungsorganisation ­kooperiert mit Verfassungsschutz, angeblich um Radikalisierung von Jugendlichen zu verhindern. Gespräch mit Gerhard Walentowitz

Gitta Düperthal

Neuerlich zieht der in Hessen in der Jugendsozialarbeit mit radikalisierten und vom IS rekrutierten Jugendlichen tätige Verein »Violence Prevention Network«, VPN, durchs Land und stellt seine Arbeit vor – vergangenen Donnerstag unter dem Titel »Schluss mit dem Dschihad« im Club Voltaire in Frankfurt am Main. Sie sehen die Arbeit dieses Vereins kritisch – weshalb?

Natürlich ist die Arbeit mit gefährdeten Jugendlichen wichtig. Lehrer und Pädagogen in Jugendeinrichtungen leisten sie täglich. Aber die Hintergründe dieses Vereins sollte man kennen. VPN, wohlgemerkt eine Nichtregierungsorganisation, kooperiert mit dem Verfassungsschutz und propagiert das. Es ist also nur die halbe Wahrheit, wenn sich der Mitbegründer und Geschäftsführer des Vereins, Thomas Mücke, bei einer Veranstaltung als aufsuchender Sozialarbeiter vorstellt. Er ist in Kontakt mit hessischen Sicherheitsbehörden, dem Landeskriminalamt, dem Verfassungsschutz und Staatsschutz, die auf einen »gan...

Artikel-Länge: 4200 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €