Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.06.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Wen kümmert ein »Brexit«?

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Wer hat nicht schon alles vor einem Austritt Großbritanniens aus der EU gewarnt? Erstens David Cameron, der erzreaktionäre ­Premierminister des Landes, zweitens die nicht minder reaktionäre deutsche Kanzlerin, die, um einen »Brexit« zu vermeiden, Herrn Cameron auch gleich Sonderrechte zugestand, um Immigranten schlechter zu behandeln. Drittens US-Präsident Barack Obama, der befürchtet, dass beide, Britannien und Resteuropa, von so einer Trennung geschwächt würden. Es warnten die EU-Kommission, die gesammelten Regierungschefs der EU und das EU-Parlament. Auf der Insel prognostizierte die Confederation of British Industry (CBI – entspricht dem deutschen BDI), dass nach dem Austritt Britanniens eine Million Arbeitsplätze verlorengingen. Es warnten die OECD (Club der entwickelten Industriestaaten), die WTO (Welthandelsorganisation), der Weltwährungsfonds (IWF) und schließlich der jüngste Weltwirtschaftsgipfel G 7 in Japan, was genaugenommen wieder die oben ge...

Artikel-Länge: 3042 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €