Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.06.2016 / Inland / Seite 5

Grüne fordern »Garantierente«

Rente mit 67 nicht in Frage gestellt, Riester-Förderung soll »reformiert« werden

Jana Frielinghaus

Die Grünen machen die Rente zum Wahlkampfthema. Am Freitag stellte Parteichef Cem Özdemir zusammen mit Markus Kurth, dem rentenpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion, in Berlin den Abschlussbericht einer von der Partei im Februar 2015 einberufenen Kommission vor.

Kernforderung des Papiers: Die Einführung einer steuerfinanzierten »Garantierente«, die mit rund 900 Euro monatlich über der derzeitigen sozialen Grundsicherung im Alter (im Durchschnitt derzeit etwa 740 Euro inklusive Leistungen für Wohn- und Heizkosten) liegen soll. Diese Mindestsicherung soll es aber nur für diejenigen geben, die »den größten Teil ihres Lebens gearbeitet, Kinder erzogen oder andere Menschen gepflegt« haben, sagte Kurth, der die Kommission leitet. Hintergrund des Vorschlags ist das rapide absinkende Niveau der gesetzlichen Altersrente. Derzeit liegen die Bezüge daraus bereits bei der Hälfte der Ruheständler unter 750 Euro (siehe jW vom 25.5.).

Weiter wollen d...

Artikel-Länge: 2950 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €