Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
03.06.2016 / Titel / Seite 1

Aufklärung als Affront

Erdogan zieht Botschafter aus Berlin ab: Fast einstimmig beschließt Bundestag Resolution zum Völkermord an Armeniern

Nick Brauns und Michael Merz

Die Armenier nennen es Aghet (»Katastrophe«), die deutschen Parlamenta­rier seit gestern Völkermord. Bis zu 1,5 Millionen Menschen verloren unter Verantwortung der jungtürkischen Regierung des Osmanischen Reiches in den Jahren 1915 und 1916 ihr Leben. Auf die Charakterisierung der damaligen Todesmärsche und Massaker als Genozid verständigte sich der Bundestag am Donnerstag mit großer Mehrheit. Es gab eine Gegenstimme und eine Enthaltung zum entsprechenden Antrag. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) erklärte in der vorangegangenen Debatte, das Parlament sei keine Historikerkommission und kein Gericht. Es wolle aber »unbequemen Fragen und Antworten nicht aus dem Weg gehen«, auch weil das Deutsche Reich als Bündnispartner Mitschuld auf sich geladen habe.

Der Linke-Abgeordnete Gregor Gysi betonte, es gehe darum, die Geschehnisse »endlich als das (zu) benennen, was es war«. Kritik übte er an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Vizekanzler Sigmar Gabr...

Artikel-Länge: 3416 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €