01.06.2016 / Inland / Seite 4

Skandal-Staatsanwalt mauert

Mord an Chinesin in Dessau: Schützt die Justiz Polizeibeamte?

Susan Bonath

Im Fall der am 11. Mai in Dessau (Sachsen-Anhalt) brutal misshandelten und ermordeten Studentin Yangjie Li (chinesisch: Li Yangjie) häufen sich Meldungen über Ungereimtheiten. Die Mutter des Verdächtigen Sebastian F. – außer ihm sitzt auch dessen Verlobte Xenia I. in Untersuchungshaft –, Ramona S., arbeitet bei der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost. Stiefvater Jörg S. leitet das Revier Dessau. Haben sie Spuren verwischt? Warum will die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau dem Vorwurf nicht nachgehen? Behördenleiter Folker Bittmann schweigt. Das Justizministerium mischt sich nicht ein. Während das Verfahren in Dessau bleibt, erledigt die Generalstaatsanwaltschaft Naumburg die Pressearbeit. Die vertraut Bittmanns Behörde trotz massiver Kritik.

Unbegründet ist das Misstrauen schon mit Blick auf die Vergangenheit nicht. Seit 2005 ermittelt Oberstaatsanwalt Bittmann im Fall des im Polizeirevier Dessau verbrannten Flüchtlings Oury Jalloh ins Leere. Dabei gab's eno...

Artikel-Länge: 4380 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe