31.05.2016 / Abgeschrieben / Seite 8

»Büchel steht für dramatische Kriegsgefahr«

Der Vorsitzende der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) Patrik Köbele hielt am Samstag bei einem Friedensfest vor dem Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz eine Rede. Tags zuvor waren bei einer gemeinsamen Aktion von vier kommunistischen Parteien zwei Tore des Militärstandorts, auf dem US-Atomwaffen gelagert werden, blockiert worden.

Aktionen wie die 20-Wochen-Kampagne gegen die Atomwaffen hier in Büchel sind wichtig. Es war gut und wichtig, dass wir heute und in den letzten Tagen dazu beigetragen haben, denn: Es ist Krieg. (…) Unser Land – es sollte unser Land sein, ist es aber nicht – führt Krieg in mindestens 16 Ländern. Begonnen hat alles mit der Lüge als Begründung des völkerrechtswidrigen Überfalls auf Jugoslawien – vergesst es nicht, beschlossen von CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen.

Und auch in unserem Land herrscht Krieg. Die Ergebnisse sind Armut, Umverteilung zugunsten der Reichen, der Konzerne und Banken. Die Waffen sind Arbeitslosigkeit, ...

Artikel-Länge: 3398 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe