Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Montag, 30. März 2020, Nr. 76
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
31.05.2016 / Thema / Seite 12

Enttäuschte Hoffnung

Die linken Regierungen des Subkontinents sind mit der Enttäuschung und politischen Frustration ihrer sozialen Basis konfrontiert: Zur Rechtswende in Lateinamerika (Teil II und Schluss)

Dieter Boris, Achim Wahl

Die wieder gestiegene Abhängigkeit der lateinamerikanischen Ökonomien, wovon auch die links regierten Länder nicht ausgenommen sind, hat zwangsläufig für eine Stärkung der Beziehungen zu Handelspartnern außerhalb des Subkontinents gesorgt. Gleichzeitig sind damit die Industrialisierungspotentiale einer innerlateinamerikanischen Arbeitsteilung und Spezialisierung in den Hintergrund getreten. Nachdem regionale Integrationsprojekte wie das Handelsbündnis Mercosur oder die antiimperialistisch orientierte, 2004 von Venezuela und Kuba gegründete Allianz ALBA einen kurzen Aufschwung erlebt hatten, traten um die Mitte der ersten Dekade zunehmende Schwierigkeiten auf. Die geplante »Bank des Südens«, das Projekt einer gemeinsamen Währung und andere Vorhaben zur Stärkung der ökonomischen Integration verzögerten sich lange oder wurden in ihrer potentiell strukturverändernden Wirkung deutlich relativiert. Dazu trug vor allem die weiterhin starke Präsenz transnational...

Artikel-Länge: 22308 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!