24.05.2016 / Thema / Seite 12

»Wehrfähigkeit stärken«

Die Bundeswehr legt sich eine Cyperspacearmee zu. Legitimiert wird die Befähigung zu digitalen Angriffen mit »hybrider Kriegsführung« der Feinde des Westens

Peer Heinelt

Prophetische Fähigkeiten sind nicht vonnöten, um zu wissen, was in dem vom Bundesverteidigungsministerium für den Sommer angekündigten »Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr« zu lesen sein wird. Mit Sicherheit werden sich weite Passagen des militärpolitischen Grundlagendokuments mit dem sogenannten Cyberwar, dem Krieg im World Wide Web, befassen. Schon Monate bevor Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Ende April die Aufstellung einer 13.500 Dienstposten umfassenden Teilstreitkraft »Cyber- und Informationsraum« (CIR) bekanntgab, hatte sie bei einem »Expertenworkshop« zum neuen »Weißbuch« in Berlin entsprechende Absichten bekundet. Man werde einen »neuen Organisa­tionsbereich« innerhalb der Truppe aufbauen und einem »Kommando CIR« unterstellen, ließ die Ressortchefin bei der Veranstaltung Mitte September letzten Jahres wissen. Das Ziel bestehe darin, die »vielfältigen Strukturen« und bis dato »zersplitterten Zuständig...

Artikel-Länge: 20190 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe