19.05.2016 / Medien / Seite 15

Subversion per Internet

In arabischen Gesellschaften findet die feministische Revolution im virtuellen Bereich statt

Gerrit Hoekman

Auf dem Twitter-Account von Amy Roko lachen die Emoticons der User Tränen, so lustig geht es dort zu. Beinahe jeden Tag stellt die Komikerin eines ihrer skurrilen Videos online. In ihrem aktuellen Sketch vom vergangenen Dienstag wringt sie ihren Gesichtsschleier aus, der klitschnass ist – vom Weinen über das Los saudi-arabischer Frauen. Wie Amy Roko aussieht, weiß niemand, denn sie tritt im pechschwarzen Ganzkörpergewand vor die Smartphone-Kamera. Ihre vielen Follower kennen nur die kecken Augen. Sie soll Anfang 20 sein und studieren. Ihr wirklicher Name ist geheim.

Besser ist das, denn Amy Roko lebt in Saudi-Arabien, wo die Machthaber oft erstaunlich wenig Humor besitzen. Besonders bei lustigen Frauen versteht das saudi-arabische Patriarchat keinen Spaß. Weibliches Lachen gilt als unschicklich, in der Öffentlichkeit als staatsgefährdend gar. Seit 2014 nimmt Amy Roko auf Instagram, Vine und Twitter die Vorherrschaft der Männer in der streng islamischen Ges...

Artikel-Länge: 5164 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe