18.05.2016 / Inland / Seite 4

Propaganda an der Heimatfront

Verteidigungsministerium veröffentlicht Bericht der »Jugendoffiziere« 2015. Thüringer Linken-Landesregierung »kein Hindernis« für Rekrutenwerbung

Christian Stache

Der Presse- und Informationsstab des Bundesverteidigungsministeriums hat am 13. Mai den Tätigkeitsbericht der sogenannten Jugendoffiziere für das Kalenderjahr 2015 veröffentlicht. In ihrem Report dokumentieren die derzeit 80 aktiven von potentiell 94 hauptamtlichen »Öffentlichkeitsarbeitern« der Bundeswehr einerseits ihre Propaganda- und Indoktrinationsarbeit in Schulen und anderen Institutionen, zum anderen ihre Kontakte zu zivilen Organisationen in der Bundesrepublik. Dazu zählten im vergangenen Jahr zum Beispiel der Unternehmerverband Berlin-Brandenburg oder die SPD Hamburg. Andererseits fassen die Mitglieder der 1958 geschaffenen militärischen Einheit jährlich ihre Erkenntnisse über die politische Haltung der Zivilbevölkerung gegenüber der Bundeswehr und der deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik zusammen, die sie während ihrer Einsätze sammeln.

Im Jahr 2015 haben die Militärs insgesamt 5.569 Veranstaltungen durchgeführt. Dies entspricht dem N...

Artikel-Länge: 3608 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe