Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
17.05.2016 / Sport / Seite 16

Wo bleiben die B-Mannschaften?

Blutgrätsche extra. Die Wahrheit über den 34. Spieltag der Männer-Bundesliga

Klaus Bittermann

Die Bundesliga ist voller Superlative und war dennoch noch nie so vorhersehbar. Bayern wurde zum vierten Mal hintereinander Meister. Und in der nächsten Saison werden sie zum fünften Mal hintereinander Meister werden. Und ein Jahr später zum sechsten Mal. Spannend ist das nicht. Und deshalb kann ich nur noch einmal meinen Vorschlag wiederholen: Wenn Bayern schon Meister wird, warum schicken die Vereine dann nicht ihre B-Mannschaften auf das Feld und geben der ersten Mannschaft eine verdiene Ruhepause?

Verlieren tut man sowieso. Da spielt es auch keine Rolle mehr, ob 0:3 oder 0:8. Den Nachwuchsspielern macht man damit eine Freude, und Bayern hat keinen Gegner mehr. Aber den haben sie ja sowieso nicht. Sie können sich dann ganz auf ihre internationalen Spiele konzentrieren und kommen vielleicht mal wieder ins Endspiel. Es wäre dann immerhin spannend zu beobachten, ob es für die besten Spieler in Deutschland wirklich attraktiv ist, gegen Jugendspieler und Ers...

Artikel-Länge: 3218 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €