Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.05.2016 / Ausland / Seite 6

Stabilisierter Notstand

Zehntausende Flüchtlinge sitzen in Griechenland fest. Weiter Proteste gegen ­herrschende Zustände

Heike Schrader, Athen

In Griechenland halten sich nach Angaben des von der Regierung in Athen eingerichteten Krisenstabs derzeit 54.500 Flüchtlinge auf. Diese Zahl nannte am Donnerstag die Tageszeitung Kathimerini. Damit hat sich die Zahl der in Hellas festsitzenden Schutzsuchenden seit dem unter Missachtung aller Menschenrechte abgeschlossenen Pakt zwischen der EU und Ankara stabilisiert. Nur noch wenige Dutzend Menschen wagen täglich die oft lebensgefährliche Überfahrt von der türkischen Küste zu den griechischen Inseln.

Gleichzeitig zeigt die Regierung des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras keine Hemmungen, Menschen aus sogenannten sicheren Drittstaaten umgehend zurück in Kriege und Krisen zu schicken. Mehr als 6.500 Menschen wurden nach Angaben des Ministeriums für Bürgerschutz und öffentliche Ordnung seit Jahresbeginn in die Türkei und andere Länder ausgewiesen. Allein im April schoben die Behörden demnach 1.694 aus Albanien, Pakistan, Marokko, Algerien Bangla...

Artikel-Länge: 4125 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €