Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
11.05.2016 / Antifa / Seite 15

»Sturm 18«, Zschäpe und der Dienst

NSU-Angeklagte soll im Jahr des Mordes an Halit Yozgat Neonaziführer in Kassel getroffen haben

Claudia Wangerin

Unter den Verbrechen, die im November 2011 dem »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) zugeordnet werden konnten, gelten zwei als besonders rätselhaft: Der Kasseler Mord an dem jungen Internetcafébetreiber Halit Yozgat am 6. April 2006 und der Heilbronner Polizistinnenmord von 2007. Im Fall Yozgat konnte bis heute die nachweisbare Anwesenheit des hessischen Verfassungsschützers Andreas Temme zum Zeitpunkt der Schüsse am Tatort nicht schlüssig erklärt werden. Dafür verfolgt die Bundesanwaltschaft nun Hinweise, dass die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe zumindest im selben Jahr in derselben Stadt gesehen wurde. Nach einem Bericht der Hessischen/Niedersächsischen

Allgemeinen soll sie zu einem schwer rekonstruierbaren Zeitpunkt im Jahr 2006 mit dem Neonazi Bernd Tödter in einer Kasseler Kneipe gewesen sein.

Möglich ist das ohne weiteres: Tödter, der immer wieder wegen rechter oder sexualisierter Gewalt in Straf- oder Untersuchungshaft sitzt, hatt...

Artikel-Länge: 3356 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €