Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
11.05.2016 / Ausland / Seite 6

Rächer im Nigerdelta

Nigeria: Neue Rebellengruppe sorgt für Unruhe bei Ölkonzernen

Simon Loidl

In Nigeria macht eine neue Rebellengruppe Schlagzeilen. Die im Nigerdelta, dem Zentrum der Ölproduktion des Landes, agierenden »Niger Delta Avengers« (Rächer des Nigerdelta) haben sich während der vergangenen Wochen zu mehreren spektakulären Anschlägen bekannt. Zuletzt waren Pipelines betroffen, die vom US-Konzern Chevron betrieben werden. Laut Angaben des Konzerns wurde am Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche die Hauptverbindung wischen zwei Raffinerien in Warri im Süden des Landes und dem zentralnigerianischen Kaduna durch Explosionen zerstört. Zu den Attacken bekannten sich die »Rächer« auf ihrer Internetseite. Laut Chevron wurden die Förderaktivitäten durch die Anschläge stark beeinträchtigt, so dass in den Tagen nach den Explosionen 105.000 Barrel Rohöl nicht weiterverarbeitet werden konnten. Mehrere Medien berichteten zudem, dass der Konzern Royal Dutch Shell Mitarbeiter von seinen Förderanlagen evakuiert habe. Laut der nigerianischen Tageszeit...

Artikel-Länge: 4030 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €