1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.05.2016 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Fertigmacher« im Visier

»Aktion Arbeitsunrecht« hat per Onlineabstimmung Horrorjobs und Gewerkschaftsfeinde identifiziert. Miese Firmen werden am 13. Mai »ausgezeichnet«

Elmar Wigand

Am Freitag, dem 13., fürchten sich abergläubische Menschen vor Unglück und Pech. Der 13. Mai wird für die Konzernleitung von Toys ’R’ Us und McKinsey zumindest ein besonderer Tag werden. Der Anfang 2014 von Betriebsratsmitgliedern, Journalisten und Anwälten gegründete Verein »Aktion Arbeitsunrecht – Initiative für Demokratie in Wirtschaft und Betrieb« hat den 13. Mai zum Aktionstag gegen »Horrorjobs, Anwälte des Schreckens und Fertigmacher« ausgerufen und vergibt an dem Tag einen Negativpreis, verbunden mit Demonstrationen und Protesten von Gewerkschaftern. Der Spielwarenhändler Toys ’R’ Us hat sich die Auszeichnung in einer auf der Webseite der arbeitsunrecht.de im März und April angebotenen Onlineabstimmung als »skrupellosestes Unternehmen« durchgesetzt. Belegschaften von Verkaufsstellen der Spielwarenkette kämpfen seit 2015 für einen Tarifvertrag. Sie verdienen nach eigenen Angaben oft kaum mehr als den Mindestlohn und arbeiten unfreiwillig in Teilzeit...

Artikel-Länge: 4728 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €