1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.05.2016 / Ausland / Seite 7

Regierung ohne Einheit

Konflikte zwischen libyschen Machtzentren bestehen weiter. Streit um Kontrolle über den Erdölexport

Knut Mellenthin

Am 30. März ist die von der EU eingesetzte libysche »Einheitsregierung« aus einem tunesischen Hotel in die Landeshauptstadt Tripolis umgezogen. Seither residieren Premier Fajes Al-Sarradsch und sein Kabinett dort im Schutz eines Marinestützpunktes. Die Zentralbank und der nationale Ölkonzern, die auf enge Zusammenarbeit mit dem Westen angewiesen sind, unterstellten sich sofort den neuen Herren. Die in Tripolis ansässige »Regierung der Nationalen Rettung«, die von einer Koalition mehr oder weniger gemäßigter islamistischer Parteien getragen wurde, löste sich selbst auf. Personal und Gebäude ihrer Ministerien wurden von der Sarradsch-Administration übernommen.

Darüber hinaus hat sich jedoch in den vergangenen sechs Wochen wenig getan. Der Konflikt mit der Gegenregierung in Baida und dem Abgeordnetenhaus in Tobruk – beide Städte liegen im Osten des Landes, Tripolis dagegen im Westen – ist immer noch ungelöst. Der deutsche Leiter der UN-Mission in Libyen, Mart...

Artikel-Länge: 3953 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €