1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.05.2016 / Inland / Seite 5

Streit um Asse-Zwischenlager neu entbrannt

Standortnah versus weiter weg: Praktische Probleme bei Räumung der maroden Atommülldeponie

Reimar Paul

Der Streit über den Standort für ein Zwischenlager, in dem die aus der Asse zu bergenden radioaktiven Abfälle verwahrt werden sollen, geht in eine neue Runde. Am Freitag hatte zunächst das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) seine Position mit zwei neuen Studien untermauert. Demnach sei nur die Suche nach einer standortnahen Interimsdeponie sinnvoll (siehe jW vom 7./8.5.).

Demgegenüber monierte die Wolfenbütteler Atomausstiegsgruppe (WAAG), das BfS schiebe die zu erwartendenden kurzfristigen Belastungen einiger Beschäftigter als Argument gegen längere Transportwege für den Müll vor. Dabei müssten die langandauernden Belastungen für die Anwohner viel stärker beachtet werden, erklärte WAAG-Sprecherin Eleonore Bischoff laut einer Mitteilung vom Sonntag.

Bürgerinitiativen und Anwohner fordern seit längerem, das Suchgebiet auszuweiten. Das BfS als Betreiber der Asse hatte die Evaluierung möglicher Standorte wegen der ...

Artikel-Länge: 2861 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €