Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.04.2016 / Inland / Seite 8

»Einige haben sich totgelacht, andere waren erschrocken«

Bild hat mal wieder eine Sensationsstory: Ein geheimes Terrornetzwerk Putins überzieht Europa. Gespräch mit Jürgen Köhler

Peter Wolter

Als ehemaliger NVA-Soldat gehören Sie einem Traditionsverband der DDR-Fallschirmjäger an. Bild online hat vorige Woche unter Berufung auf ein neues Buch des Journalisten Boris Reitschuster berichtet, dass Sie und Ihre Freunde insgeheim für den russischen Geheimdienst arbeiten. Was ist da dran?

Als wir diese Phantastereien über ein angebliches Terror- und Sabotagenetz des russischen Präsidenten Wladimir Putin gelesen hatten, waren wir alle ziemlich verdattert – einige haben sich totgelacht, andere waren erschrocken. Natürlich fragen wir uns jetzt, wie wir mit einer solchen Unterstellung umgehen. So gut wie nichts, was wir in dieser Bild-Story gelesen haben, hatte mit uns zu tun.

In besagtem Artikel kam auch die angeblich ebenfalls von Moskau unterstützte junge Welt ins Spiel. Bei deren Rosa-Luxemburg-Konferenz haben Sie und einige andere aus Ihrer Truppe als Ordner ausgeholfen.

Da kann man nur sagen: Viel Feind’, viel Ehr’. Mit unserer Unterstützung der junge...

Artikel-Länge: 4261 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €