Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
21.04.2016 / Inland / Seite 5

Große Gewinne, geringe Gehälter

Karstadt-Investoren lassen Konzern zu ihren Gunsten schrumpfen

Simon Zeise

Nur ein Gerücht? Miguel Müllenbach, Arbeitsdirektor bei Karstadt, kommentierte am Mittwoch im Interview mit der Welt Pläne des Karstadt-Managements, nach denen die Warenhäuser um 30 Prozent verkleinert werden sollen. Es sei »nichts anderes als der Versuch, Karstadt zu destabilisieren, und darüber hinaus grob geschäftsschädigend«. Er habe kein Verständnis für »vereinzelte Gewerkschaftsfunktionäre oder Betriebsräte«, die »einseitig auf Kosten aller Beschäftigten Stimmung machen«. 80 Warenhäuser seien von Investoren »gerettet« worden. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di solle sich mit an den Verhandlungstisch setzen, um »wirtschaftliche Rahmenbedingungen festzulegen, unter denen wir es uns erlauben können, sowohl Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu zahlen, als auch wieder eine Tarifangleichung vorzunehmen«, so Müllenbach.

Das Fernsehmagazin Monitor hatte bereits am vergangenen Donnerst...

Artikel-Länge: 2767 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €